Hocheffizienz-Windkraft für Indien, China und USA Vestas

Hocheffizienz-Windkraft für Indien, China und USA

Wieder einmal führt die Windturbinenindustrie vor, wie sehr die Ausrichtung ihrer Technologie heute von den Vorgaben ihrer wichtigsten Märkte abhängt. So stellen gleich zwei Hersteller neue Anlagen für boomende Windmärkte mit großen Windparkflächenpotenzialen mit einer extrem hohen Auslastung und eher kleiner Leistung ins Portfolio. Ein Trend, den der Wechsel zu Ausschreibungen hierzulande gerade gebremst hat. Mehr »

Bundesregierung beschließt Mieterstromgesetz Wirsol

Bundesregierung beschließt Mieterstromgesetz

Die Bundesregierung hat das Gesetz zur Förderung von Mieterstrom beschlossen. Dieses geht jetzt in den Bundestag und soll noch in dieser Legislaturperiode in Kraft treten. Die Verbesserungsvorschläge aus der Verbändeanhörung wurden dabei komplett ignoriert. Mehr »


Verkehrswende: Roadshow 4.0 Nicole Weinhold

Hannover Messe » 26.04.2017

Verkehrswende: Roadshow 4.0

Wasserstoff-Fahrräder, Elektrolyseure für Windstrom, Brennstoffzellenzüge, CO2-freie Laster - auf der Hannover Messe lockt die Mobilitätswende die Besucher in Halle 27 an. Mehr »

GWEC prophezeit 800 GW bis 2021 GWEC

GWEC prophezeit 800 GW bis 2021

Das Global Wind Energy Council (GWEC) rechnet mit einer starken Entwicklung der Windenergie weltweit. Laut des gestern in Indien vorgestellten "Global Wind Report: Annual Market Update“ wird die installierte Windleistung bis Ende 2021 weltweit 800 GW betragen und sich damit fast verdoppeln. Bis Ende 2016 waren weltweit laut GWEC 486,8 GW installiert. Mehr »

How money goes to necessary infrastructure. Anywhere. Pixabay

How money goes to necessary infrastructure. Anywhere.

The global demand for new infrastructure is extremely high. Even though there has been an abundant amount of liquidity available during recent years, this is not being translated into increased infrastructure investments in emerging and developing markets. To tackle these issues, a Swiss foundation and a French investment bank are developing the “Standard for Sustainable and Resilient Infrastructure” Mehr »

Eigenfrequenzen » 25.04.2017

Vermeidung von Resonanz nach Getriebetausch

Nach dem üblichen Getriebetausch in einer Windenergieanlage zur Hälfte ihrer Betriebszeit sind die Turbinen nicht selten von zunächst unerklärlichen Abschaltungen betroffen. Ursache sind die veränderte Schwingungen des Getriebes und daraus resultierende Konflikte mit den Eigenfrequenzen der gesamten Anlage. Das Problem lässt sich leicht beheben, wie dieser Fachaufsatz der Hamburger Firma Cms@Wind verdeutlicht. Mehr »

Photovoltaik: GTM Research erwartet 85 Gigawatt für dieses Jahr Foto: Textopark

Photovoltaik: GTM Research erwartet 85 Gigawatt für dieses Jahr

Die Analysten von GTM Research erwarten für dieses Jahr einen Photovoltaikzubau von 85,4 Gigawatt. Damit wächst der Markt weiter. Allerdings birgt vor allem die bisher noch unklare Situation des chinesischen Solarmarktes Unsicherheiten auch für die weltweite Photovoltaikbranche. Mehr »

Deutschland verfehlt Regenerativziele - und sinniert über ökologischen Fußabdruck BEE

Deutschland verfehlt Regenerativziele - und sinniert über ökologischen Fußabdruck

Während das Bundesumweltministerium eine Konferenz zu planetarer Belastungsgrenzen abhält und nach Maßnahmen sucht, wie der ökologische Fußabdruck auf ein verträgliches Maß reduziert werden kann, verfehlt Deutschland seine Regenerativziele. Mehr »

Windrad-Havarie verhindern GEPA

Windrad-Havarie verhindern

Standsicherheit und Weiterbetrieb sind wichtige Themen in der Windkraft. Die Frequenz- und Schwingung-Analyse spielt dabei eine wichtige Rolle. Was raten Experten, damit die in die Jahre gekommene Turbine nicht irgendwann bei einem Sturm umkippt? Benjamin Krüger von der Firma Gepa gibt Antworten auf dringliche Fragen. Mehr »

Wasserstoff und E-Mobilität Luca Galuzzi

Gastkommentar » 23.04.2017

Wasserstoff und E-Mobilität

Die Pro- und Contra-Diskussion zum Thema Wasserstoff oder E-Mobilität, die wir in unserem Print-Magazin 2/2017 hatte und am 21.4. Online gestellt habe, bescherte uns interessante Kommentare vonseiten unserer Leser. Hier ein Gastkommentar dazu. Mehr »

Wo bleibt der Anleger beim nächsten Windpark? Foto: weitblick-lufttechnik Mair / Allgäuer Überlandwerk

Wo bleibt der Anleger beim nächsten Windpark?

Kommanditisten fühlen sich bei Repowering-Projekten verdrängt. Dieser Artikel ist eine Kostprobe aus unserem Print-Magazin, Ausgabe 2/2017. Mehr »

Wasserstoff-Auto oder E-Mobilität?   ipicture

Wasserstoff-Auto oder E-Mobilität?

Gehört die Zukunft dem E-Mobil mit Batterie? Oder doch eher den Brennstoffzellenfahrzeugen? In unserer Printausgabe 2/2017 hat Kurt Sigl, Präsident Bundesverband E-Mobilität (BEM), eine Lanze für Elektrofahrzeuge gebrochen. Für Brennstoffzellen-Fahrzeuge sprach sich Werner Diwald, Vorsitzender Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV), aus. Mehr »

Anlagen bei negativen Preisen abschalten Christoph Busse

Anlagen bei negativen Preisen abschalten

Die bisherigen Indizes zur Beurteilung der Vermarktungserlöse von Strom aus Photovoltaik- und Windkraftanlagen beinhalten immer die Zeiten negativer Preise an der Strombörse. Deshalb raten die Experten von Energy Brainpool, die Generatoren in diesen Zeiten abzuregeln, um Verluste zu vermeiden und die Erlöse zu steigern. Sie haben dafür einen eigenen Preisindex entwickelt. Mehr »

Verbraucher zahlten 2016 elf Milliarden Euro für subventionierte Gruppen eigene Zusammenstellung FÖS

Verbraucher zahlten 2016 elf Milliarden Euro für subventionierte Gruppen

Laut einer Studie des Forums Ökologisch-Soziale Marktwirtschaft (FÖS) im Auftrag der grünen Bundestagsfraktion mussten Verbraucher 2016 direkt über ihre Stromrechnung rund 11,5 Milliarden Euro zusätzlich zahlen, um Industriesubventionen bei Steuern und Abgaben auf Energie auszugleichen. Muss das wirklich sein? Mehr »

Kluge Windkraft aus China für Deutschland Nicole Weinhold

Kluge Windkraft aus China für Deutschland

Felix Zhang ist Executive Director der Windkraft-Firma Envision Energy mit Hauptsitz in Shanghai, China. In der aktuellen Ausgabe unseres Print-Magazins erzählt er, wie er den chinesischen Markt einschätzt. An dieser Stelle gibt es einen kleinen Vorgeschmack zum Thema Smarte Windturbinen. Mehr »